FSA-Kämpfer befreien 10 Dörfer in Dscharabulus von der YPG

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 29.08.2016 12:00
Aktualisiert 29.08.2016 12:01
AA

Die von der Türkei unterstützte Freie Syrische Armee (FSA) befreite am Sonntag zehn weitere Dörfer in Dscharabulus von dem syrischen PKK-Verbündeten der Partei der Demokratischen Union (PYD).

Der Feldkommandeur der FSA sprach ohne seinen Namen anzugeben, um sich vor Daesh-Vergeltung zu schützen, und sagte, dass acht Dörfer im Umkreis von 20 Kilometern der Stadt von der YPD (den Volksschutzeinheiten der PYD) befreit wurden.

Außerdem gab das Amt des Ministerpräsidenten bekannt, dass zehn Dörfer um Dscharabulus und drei um Al-Rai seitens der FSA von der PYD erlöst wurden.

Berichten zufolge wurden folgende Dörfer von der PYD befreit: Amarne, Ayne, Beyda, Dabis, Balaban, Khirnet, Kirk Magar, Balveren und Cubel Kus; außerdem drei weitere in der Region Al-Rai.

Sieben YPG-Kämpfer und große Mengen an Munition wurden bei den Operationen erfasst.

Trotz den stetigem Aufrufen der USA, dass die PYD sich in den Osten des Euphrat zurückziehen solle, hat die Terrorgruppe ihre Offensive gegen die türkischen Streitkräfte weitergeführt, inmitten den Kämpfen gegen die Daesh.

Die YPG – der syrische Zweig der terroristischen PKK – hat seit letzten Dezember ihre Dominanz im Westen des Euphrat ausgebaut, um ihre Präsenz in der Region zu verstärken, unter dem Vorwand gegen die Daesh zu kämpfen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen