Erdoğan: Terror unterstützende Bürgermeister sollten früher ersetzt werden

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 12.09.2016 12:56
Aktualisiert 15.09.2016 15:37
Erdoğan: Terror unterstützende Bürgermeister sollten früher ersetzt werden

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am Montag, dass die Bürgermeister von 24 Gemeinden, die aufgrund von PKK-Verbindungen entlassen wurden, früher ersetzt werden sollten.

Nach dem Bayram-Gebet in Istanbul sprach Erdoğan mit den Reportern und sagte, dass jede Gemeinde, die die Terroristen unterstützt, den Preis dafür bezahlen muss.

Erdoğan wünschte der islamischen Welt ein gesegnetes Opferfest (in der Türkei bekannt als Kurban Bayram), und erklärte, dass der Bayram Frieden und Segen für die globale muslimische Gemeinschaft und Menschheit bringe.

Die Bürgermeister von 28 Gemeinden wurden aufgrund verschiedener Verbrechen angeklagt, einschließlich der Mitgliedschaft in einer terroristischen Gruppe, Beihilfe und Finanzierung dieser. Die angeklagten Bürgermeister wurden von staatlichen Administratoren am frühen Sonntag ersetzt.

Von den ersetzten Bürgermeistern werden 24 beschuldigt Verbindungen mit der PKK zu haben, während die restlichen vier mit der Gülenisten-Terrorgruppe (FETÖ) in Verbindung stehen.

Das türkische Innenministerium gab am 1. September auf ihrer Webseite bekannt, dass die Bürgermeister und Mitglieder der Gemeinderäte mit Verbindungen zu jeglicher Terrororganisatin innerhalb von 15 Tagen ersetzt werden würden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen