69 Ziele der Daesh getroffen

ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 26.09.2016 15:00
Aktualisiert 26.09.2016 15:10

Wie das türkische Militär am Sonntag mitteilte, wurden in den vergangenen Tagen 69 Angriffsziele der Terrororganisation mit 210 Artillerie Haubitzen und zwei weitere Ziele mit Kampfjets getroffen.

Der türkische Generalstab sagte in einem Bericht, dass Kampfjets im Zuge der Operation „Schild des Euphrat" in Tal Atiyah und Shandi eingesetzt werden. Dabei wurden zwei Gebäude zerstört welche als Militärquartiere genutzt wurden und als Waffenlager für Daesh dienten.

Die Türkei unterstützt die Freie Syrische Armee (FSA). So gelang es der FSA die Kontrolle über die Wohngebiete in Orte Sandarah, Kadrish und Bahvurtah, sowie den Osten von Al-Rai zurückerlangten.

Bisher konnte das türkische Militär 26 Minen und 97 improvisierte Sprengstoffanlagen offenlegen und entschärfen.

Bisher konnte eine Fläche von 900 Quadratmeter von den Terroristen befreit werden, gab das türkische Militär bekannt.

Die Operation "Schild des Euphrat" soll die Grenzen entlang der türkisch-syrischen Grenze sichern und gleichzeitig die Terrororganisation Daesh aus dem Gebiet verdrängen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen