Bahçeli begrüßt Verlängerung des Ausnahmezustands

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 30.09.2016 12:35
AA

Devlet Bahçeli, Vorsitzender der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), hat am Donnerstag in Ankara in der Parteizentrale an einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass er die Empfehlung zur Verlängerung des Ausnahmezustands als „nützlich" ansehe.

„Wir glauben, dass es für den Frieden, die Sicherheit und all diejenigen, die sich an die Nacht des 15. Julis erinnern und erlebt haben, die dreimonatige Verlängerung des Ausnahmezustands und die zu ergriffenen Maßnahmen sehr nützlich sein werden und dass dies zum Wohl des Landes sein wird", sagte Bahçeli.

Er fügte hinzu, dass wenn es immer noch Personen gäbe, die glauben einen Putsch durchführen zu können, müssen sie als erstes über die Körper des Volkes stampfen. Er betonte weiterhin, dass die MHP bereit sei, entgegen jeder Art von Terror konstruktiv mit der regierenden AK-Partei zusammenzuarbeiten.

Am 15. Juli versuchte eine Gruppe der Gülenisten-Terrororganisation (FETÖ) die demokratisch gewählte Regierung der Türkei zu stürzen. Der Putschversuch wurde von loyalen militärischen Truppen, zusammen mit Polizeieinheiten und Millionen von türkischen Bürgern, verhindert. 246 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, wurden von den Putsch-Soldaten getötet, während mehr als 2.000 Menschen verletzt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen