Referendum: Wahlkommission lehnt Annullierungsantrag ab

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Der türkische Hohe Wahlausschuss (YSK) lehnte nach einem Treffen am Mittwoch den Antrag zur Annullierung des Referendum-Ergebnisses ab.

Der YSK veröffentlichte eine schriftliche Erklärung nach der Sitzung, dass mit zehn gegen eine Stimme gegen den Antrag gestimmt wurde, der von der Republikanischen Volkspartei (CHP) und der Demokratischen Partei der Völker (HDP) eingereicht wurde.

Die Vorstandssitzung begann gegen Mittag in Ankara und kündigte eine Entscheidung um 17:30 Uhr Ortszeit an.

Den vorläufigen Ergebnissen zufolge gewann die „Ja"-Kampagne mit 51,41 Prozent, während die „Nein"-Stimmen bei 48,59 Prozent standen. Die Wahlbeteiligung betrug 85,46 Prozent.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen