China verurteilt Manöver von US-Zerstörer im Südchinesischen Meer

DPA
PEKING, China
Veröffentlicht 03.07.2017 11:12
Aktualisiert 03.07.2017 11:13
China verurteilt Manöver von US-Zerstörer im Südchinesischen Meer

Im Streit über Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer hat China die Operation eines US-Zerstörers in den Gewässern scharf kritisiert. Das Eindringen in chinesische Hoheitsgewässer sei eine «ernsthafte politische und militärische Provokation», hieß es vom Pekinger Außenministerium. Laut US-Angaben hatte der Zerstörer «Stethem» Gewässer nahe der Nähe der Paracel-Inseln durchquert und war auch durch die Zwölf-Meilen-Zone um die Insel Triton gefahren. China sieht diese als Hoheitsgewässer an, obwohl es nach einem Urteil des Schiedshofes von Den Haag keinen Anspruch hat.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen