Präsident Erdoğan und Trump treffen sich am Rande des G20-Gipfels

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 08.07.2017 16:12
Aktualisiert 10.07.2017 09:06
AA

Präsident Recep Tayyip Erdoğan und sein amerikanischer Amtskollege Donald Trump hielten am Samstagmittag ein überraschendes Treffen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg.

Das Treffen zwischen den beiden Präsidenten dauerte etwa 20 Minuten.

Diplomatischen Quellen zufolge waren die wichtigsten Gesprächsthemen die Lage in Syrien und die Katar-Krise.

Erdoğan hatte am Samstagmorgen ebenso ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Die beiden Staatsführer diskutierten über den Konflikt in Syrien und über andere regionale Probleme.

Präsident Erdoğan empfing im Laufe des Tages den argentinischen Präsidenten Mauricio Macri und die britische Ministerpräsidentin Theresa May.

Der zweitägige G20-Gipfel endet am Samstag. Präsident Erdoğan wird voraussichtlich am Ende des Gipfels eine Pressekonferenz abhalten.

Der Gipfel konzentriert sich auf die Weltwirtschaft, den Klimawandel und dem Kampf gegen den Terrorismus.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen