CHP-Abgeordnete teilen Erdoğan-Kundgebung als eigene Versammlung

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 11.07.2017 15:13
Aktualisiert 11.07.2017 15:43
Die in Yenikapı veranstaltete Demokratie-Versammlung am 7. August 2016. (AA)

Mehrere Abgeordnete der Hauptoppositionspartei „Republikanische Volkspartei" (CHP), verwechselten Präsident Recep Tayyip Erdoğans „Demokratie-Versammlung", die nach dem Putschversuch im vergangenen Jahr in Yenikapı stattfand, mit ihrer jüngsten Versammlung die nach einem 400 Kilometer langen sogenannten „Gerechtigkeitsmarsch" veranstaltet wurde.

Die CHP-Versammlung fand an der Küste von Maltepe statt, einem Stadtteil der asiatischen Seite von Istanbul.

Die CHP-Abgeordneten Aykut Erdoğdu, Kamil Okyay Sındır, Eren Erdem, Veli Agbaba und Mahmut Tanal teilten Fotos von Erdoğans Yenikapı-Versammlung und behaupteten die Fotos für ihre eigene Veranstaltung.

Nachdem sich Tausende von Twitter-Nutzer über die Posts lustig machten, löschten die Abgeordneten ihre Tweets und teilten Fotos von dem tatsächlichen Veranstaltungsort.

Der 68-jährige CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu startete seinen Protest-Marsch am 15. Juni nachdem CHP-Vize Enis Berberoğlu, aufgrund der Veröffentlichung von geheimen Informationen, zu 25 Jahren Haft verurteilt wurde.

Die Staatsanwälte sahen Berberoğlu mitschuldig bei der Weitergabe von vertraulichen Informationen an die türkische Tageszeitung „Cumhuriyet". In den geheimen Dokumenten ging hervor, dass Waffen der türkischen Armee nach Syrien transportiert werden sollen. Berberoğlu ist der erste CHP-Abgeordnete, der in den letzten Jahren inhaftiert wurde.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen