Irakischer Botschafter: Türkei wichtig für Wiederaufbau von Mosul

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 21.07.2017 13:01
Irakischer Botschafter: Türkei wichtig für Wiederaufbau von Mosul

Der irakische Botschafter in Ankara, Hisham al-Alawi, betonte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit mit der Türkei beim Wiederaufbau von Mosul. Die Stadt wurde vor kurzem durch irakische Streitkräften von Daesh zurückerobert.

Im Gespräch mit Pressevertretern sagte Alawi, dass Bagdad Ankaras Unterstützung brauche. Der Botschafter sagte, dass die „Türkische Kooperations- und Koordinierungsagentur" (TİKA) eine wichtige Rolle spielen könne bei der Wiederherstellung von Wohlstand und Ordnung in Mosul.

Der Präsidentensprecher İbrahim Kalın kommentierte Mosul am Donnerstag, sagte, dass die Stadt in Not sei und betonte, dass die Türkei bereit sei, bei der Wiederherstellung zu helfen.

Ministerpräsident Binali Yıldırım und sein irakischer Amtskollege Haider al-Abadi diskutierten am Mittwoch in einem Telefongespräch, welche Schritte beim Aufbau von Mosul sowie der Koordination im Kampf gegen den Terrorismus in der Region unternommen werden können.

Yıldırım gratulierte Abadi auch zum erklärten Sieg gegen Daesh in Mosul. Nach Quellen des Ministerpräsidenten bekräftigten beide Führer die bilateralen Bemühungen, terroristische Gruppen in der Region zu bekämpfen.

In Bezug zu dem Thema veröffentlichte das Außenministerium eine schriftliche Erklärung, in der Ankaras Bereitschaft betont wurde, der irakischen Regierung eine helfende Hand zu reichen. Die Türkei sei für den Anfang bereit 750.000 US-Dollar für den Wiederaufbau von Mosul bereitzustellen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen