EU-Treffen in Brüssel: Çavuşoğlu und Çelik werden türkische Erwartungen erläutern

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 24.07.2017 13:54
AP

Laut einer Erklärung des Außenministeriums werden sich am Dienstag Vertreter der türkischen Seite mit EU-Verantwortlichen in Brüssel treffen, um die seit Jahren andauernden EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei zu diskutieren.

Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu und EU-Minister Ömer Çelik vertreten die türkische Seite in Gesprächen mit dem Außenpolitischen Sprecher der EU, Federica Mogherini und dem EU-Kommissar, Johannes Hahn.

Der Stand der türkischen Beitrittsgespräche, sowie Themen rund um Wirtschaft, Handel, Terrorismusbekämpfung, Migration und Visa-Liberalisierung sollen dabei auf der Tagesordnung stehen.

„Die Türkei, als Beitrittskandidat und strategischer Partner, wird ihre Erwartungen der EU-Seite mitteilen", so die Erklärung.

Die Gespräche finden statt nachdem bereits Präsident Recep Tayyip Erdoğan im Mai „fruchtbare" Treffen mit EU-Staats- und Regierungschefs während des NATO-Gipfels in Brüssel hielt, unter anderem mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk.

„Die EU und die Türkei müssen und werden auch weiterhin zusammenarbeiten", sagte der Vorsitzende der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, am 29. Mai während einer Pressekonferenz nach dem NATO-Treffen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen