Außenministerium verurteilt nordkoreanischen Raketentest

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 29.07.2017 13:40
Aktualisiert 29.07.2017 13:41
Archivbild

Das türkische Außenministerium verurteilte den nordkoreanischen Raketentest in einer am Samstag veröffentlichten Erklärung.

„Wir verurteilen den Abschuss einer ballistischen Rakete aus der Demokratischen Volksrepublik Korea am 28. Juli 2017", hieß es in der Erklärung und fügte hinzu, dass Nordkorea weiterhin „gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates verstoßt und ihre internationalen Verpflichtungen nicht nachgeht". Die am Vortag gefeuerte Rakete sei die zweite innerhalb eines Monats.

Außerdem forderte das Außenministerium Nordkorea auf, sich an die Resolutionen zu halten, um eine Eskalation in der Region zu verhindern.

Staatschef Nordkoreas, Kim Jong Un habe erklärt, dass ihre Raketen nun das gesamte US-Festland in ihrer Reichweite liege.

Stunden nach dem jüngsten Raketentest, bestätigten Analysten, dass weite Bereiche der Vereinigten Staaten, darunter auch Los Angeles und Chicago, in der Reichweite von nordkoreanischen Waffen liegen könnte, berichteten zahlreiche Medien.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen