Gabriel: Fast alle Waffenexporte an die Türkei eingefroren

REUTERS
BERLIN
Veröffentlicht
EPA

Die Bundesregierung hat wegen der Spannungen mit der Türkei nach Aussage von Außenminister Sigmar Gabriel fast alle Rüstungsexporte an den Nato-Partner auf Eis gelegt.

"Die großen Anträge, die die Türkei derzeit an uns stellt - und das sind wirklich nicht wenige - haben wir alle on Hold gestellt", sagte der SPD-Politiker am Montagabend in einem "Handelsblatt"-Interview.

Zwar habe Deutschland gegenüber einem Nato-Partner eigentlich die Pflicht zu liefern. Mit Blick auf die Türkei sei dies laut Gabriel aktuell jedoch nicht zu verantworten, so dass fast alle Exporte auf Eis lägen.

Ausnahmen gebe es lediglich dort, wo die Bundesregierung an internationale Verträge gebunden sei oder es nicht um Waffen, sondern etwa um Lastwagen gehe.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen