Außenminister Çavuşoğlu auf Deutschlandbesuch

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht
Sabah Archiv

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu besucht an diesem Dienstag zum dritten Mal in zwei Monaten Deutschland. Am Nachmittag will er mit dem geschäftsführenden Bundesaußenminister Sigmar Gabriel zusammentreffen.

Im Mittelpunkt des Gesprächs werden die Bemühungen um eine weitere Entspannung der deutsch-türkischen Beziehungen nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel stehen. Am Mittwoch will Çavuşoğlu, dessen Wahlkreis in der Urlauberregion Antalya liegt, die Tourismusmesse ITB besuchen.

Nach Angaben Çavusoğlus soll es bei dem Treffen mit Gabriel auch um den ehemaligen Chef des syrischen PKK-Ablegers „Partei der Demokratischen Union" (PYD), Salih Muslum, gehen. Die Türkei hat von Deutschland die Festnahme und Auslieferung Muslims gefordert. Der von der Türkei gesuchte Muslum hatte am Samstag in Berlin an einem Protest gegen die türkische Militäroffensive im Nordwesten Syriens gegen die YPG, die eng mit der PYD verbunden ist, teilgenommen. Gegen Muslum liegt seit November 2016 ein Haftbefehl in der Türkei vor. Als Grund dafür wird seine Verwicklung in einen Terroranschlag angeführt, bei dem im Februar 2016 in der Hauptstadt Ankara 29 Menschen getötet wurden.

Çavuşoğlu sagte, die Türkei sei einen Tag vor dem Auftritt darüber informiert worden. „Aber wo er zum jetzigen Zeitpunkt ist, weiß ich nicht." Muslum „leider" überall in der EU herumreisen.

Der türkische Außenminister hatte Anfang des Jahres seinen Kollegen Gabriel in dessen Heimatstadt Goslar besucht. Mitte Februar nahm er dann an der Münchner Sicherheitskonferenz teil. Sein letzter Besuch in Berlin liegt ein Jahr zurück.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen