Türkei fordert von Deutschland keine Nachsicht gegenüber den PKK-Angriffen auf Moscheen walten zu lassen

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht
EPA

Nach den Brandanschlägen auf Moscheen in Berlin und Lauffen hat die Türkei die deutschen Behörden aufgefordert, die Vorfälle aufzuklären. Am Wochenende hatten PKK-Sympathisanten zwei Moscheen in Berlin und Lauffen angegriffen, wobei die Berliner Moschee durch einen Brandanschlag unbrauchbar gemacht wurde.

„Die Tatsache, dass sich die PKK zu dem Angriff auf die Moschee in Lauffen am Neckar bekannt hat und die Erklärungen zur Fortführung von Aktionen dieser Art, zeigen wieder einmal das wahre Gesicht dieser Organisation", so das Außenministerium am Montag in einer schriftlichen Erklärung. Das Außenamt forderte Deutschland erneut auf, keine Nachsicht gegenüber der als Terrororganisation eingestuften PKK walten zu lassen.

„Wir beobachten mit Sorge, dass Angriffe auf türkische Moscheen in Deutschland durch rassistische und anti-islamische Gruppen sowie die Terrororganisation PKK in letzter Zeit zugenommen haben", so das Außenministerium. Die Türkei erwarte, dass die Verantwortlichen für diese Angriffe zeitnah aufsgespürt und bestraft würden. Außerdem müssten die deutschen Behörden alle nötigen Maßnahmen ergreifen, damit sich derlei Angriffe nicht wiederholten.

„Die Angriffe werden immer brutaler. Wir haben von der deutschen Regierung und den Behörden keinerlei Reaktion wahrgenommen", sagte der Leiter des Islamischen Rates, Burhan Kesici.

Die Zahl der Angriffe auf türkische Moscheen und Einrichtungen haben in letzter Zeit, aufgrund der türkischen Operation in Afrin gegen den syrischen PKK-Ableger YPG, zugenommen.

Doch auch durch den steigenden Rechtsdruck in Deutschland kam es in im vergangenen Jahr zu mindestens 950 Angriffen auf Moscheen und Muslime – die Dunkelziffer ist unbekannt. Derzeit gibt es zudem keine Vergleichsdaten, da die Polizei erst seit Beginn 2017 mit der Aufzeichnung explizit islamfeindlicher Taten begonnen hat.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen