Maas: Frieden in Syrien mit Assad nicht vorstellbar

REUTERS
LUXEMBURG
Veröffentlicht
EPA

Bundesaußenminister Heiko Maas plädiert für eine Beilegung des Syrienkonflikts ohne den Regimeherrscher Baschar al-Assad.

"Dass jemand, der Chemiewaffen gegen seine Bevölkerung einsetzt, Teil der Lösung sein kann, kann sich wohl niemand vorstellen", sagte Maas vor einem EU-Außenministertreffen in Luxemburg.

Er sei sich mit seinem französischen Kollegen "sehr einig", dass der politische Prozess wiederbelebt werden müsse.

"Ob es einem gefällt oder nicht, ohne Russland wird man den Prozess nicht wieder in Gang setzten können." Russland müsse einen konstruktiven Beitrag leisten. Zudem müsse eine Lösung alle Parteien einbeziehen, die Einfluss haben in der Region.

Maas hatte zuvor für eine Friedensinitiative in Syrien ohne die Vereinten Nationen geworben, da Russland dort bisher jeden Vorstoß blockiert habe.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen