Nach Frageverbot: Journalisten boykottieren AfD-Pressekonferenz

DPA
POTSDAM
Veröffentlicht 09.05.2018 12:02
DPA

Ein Frageverbot für die «Bild»-Zeitung auf einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag hat deutlichen Protest hervorgerufen.

Die versammelten Journalisten verließen den Raum. Die Fraktion brach daraufhin die Veranstaltung ab.

Ihr Sprecher hatte zu Beginn erklärt, dass der Fraktionsvorstand nach der vergangenen Pressekonferenz einstimmig beschlossen habe, «heute keine Fragen der "Bild"-Zeitung zuzulassen». Vor zwei Wochen hatte ein «Bild»-Reporter Fragen zu früheren Kontakten eines AfD-Mitglieds zu einer rechtsextremen Organisation gestellt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen