Erdoğan vor London-Reise: Großbritannien ist ein „strategischer Partner“

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 13.05.2018 15:33
Aktualisiert 15.05.2018 11:45
Sabah

Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Sonntag Großbritannien als einen „strategischen Partner und Verbündeten" bezeichnet. Am Dienstag wird sich Erdoğan mit Königin Elizabeth II. und Ministerpräsidentin Theresa May treffen.

In einer Pressekonferenz vor seiner Abreise nach London sagte Erdoğan, dass er bilaterale, regionale und internationale Fragen mit May diskutieren werde - darunter die jüngsten Entwicklungen in Zypern, die Situation im Nahen Osten und insbesondere in Syrien, dem Iran und Irak.

Laut Mays Sprecher ist der Besuch eine Gelegenheit für die beiden Länder, ihre engen bilateralen Beziehungen zu demonstrieren und wichtige Diskussionen über Themen von gemeinsamem Interesse zu führen.

Es wird erwartet, dass während des dreitägigen Besuchs des Präsidenten auch die Verbesserung der Handelsbeziehungen zwischen der Türkei und Großbritannien im Mittelpunkt stehen wird.

„Wir wollen unsere Wirtschaftsbeziehungen als die Regierungen der Türkei und des Vereinigten Königreichs ohne Unterbrechungen nach dem Brexit fortsetzen", sagte Erdoğan.

Erdoğan werde sich mit CEOs der wichtigsten britischen Unternehmen treffen und sie dazu einladen in die Türkei zu investieren.

Der Präsident wird auch Gespräche mit dem Think Tank „Chatham House" führen und Investoren treffen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen