Türkei verurteilt Messerattacke in Paris

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 14.05.2018 12:33
Aktualisiert 15.05.2018 10:58
AFP

Die Türkei hat den Terroranschlag von Samstagabend in der französischen Hauptstadt Paris verurteilt. Bei dem Angriff kam eine Person ums Leben, vier wurden verletzt.

„Wir verurteilten den gestrigen Terroranschlag in Paris und teilen die Trauer der Franzosen", hieß es in der am Sonntag veröffentlichten Erklärung des Außenministeriums. Die Türkei unterstütze die Bemühungen im internationalen Kampf gegen den Terrorismus.

Ein Attentäter hatte im Pariser Stadtzentrum mit einem Messer einen Passanten getötet und vier weitere verletzt. Der aus Tschetschenien stammende Mann wurde von der Polizei erschossen. Die Terrororganisation Daesh reklamierte den Angriff vom Samstag für sich.

Der Tatverdächtige war den Sicherheitsbehörden bekannt und stand auf einer Liste radikalisierter Personen. Nach Informationen der Regionalzeitung „Le Parisien" wurde sein Gefährdungspotenzial aber nicht als hoch eingestuft.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen