Internationale Staatschefs gratulieren Erdoğan zum Wahlsieg

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 25.06.2018 13:28
Aktualisiert 26.06.2018 11:52
Reuters

Mit der Bekanntgabe der Teilergebnissen bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen hat Präsident Recep Tayyip Erdoğan Gratulationen von zahlreichen Regierungschefs erhalten.

Der aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew war der erste Staatschef, der seinem türkischen Amtskollegen nach den vorläufigen Ergebnissen gratulierte. In einem Telefonat sagte Alijew, dass die Türkei unter der Führung Erdoğans gewachsen sei. Die türkische Wirtschaft habe große Erfolge erzielt und Ankara seine internationale Position gefestigt.

Die Staatschefs drückten zudem ihren Glauben an das Fortschreiten der „brüderlichen Beziehungen" in allen zwischenstaatlichen Bereichen aus.

Unter den ersten Gratulanten waren auch die Staatschefs aus Bosnien, Mazedonien, Albanien, Katar und dem Sudan.

Am Montag folgten die Gratulationen des iranischen Präsidenten Hassan Rohani und vom russischen Präsident Wladimir Putin.

Auch der palästinensische Präsident Mahmud Abbas übermittelte seine Glückwünsche. Der Wahlausgang werde der Türkei „mehr Erfolg, Fortschritt und Stabilität" bringen.

Laut der Nachrichtenagentur Anadolu beteuerte Erdoğan, dass die Türkei das palästinensische Volk weiterhin unterstützen werde.

Die erste Gratulation aus der Europäischen Union kam aus Ungarn. Ministerpräsident Viktor Orban war der erste EU-Staatschef, der Erdoğan zu seinem Wahlerfolg beglückwünschte.

Glückwünsche erhielt auch Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu. Diese kamen von seinen Amtskollegen aus Griechenland und Guinea.

Später folgten Glückwünsche aus Serbien und Pakistan.

Der pakistanische Präsident Mamnoon Hussain betonte, dass die große Wahlbeteiligung und die friedliche Durchführung der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen ein Beweis für die Stärke und Dynamik der demokratischen Werte und Institutionen der Türkei sei.

Kuwaits Emir Scheich al-Sabah lobte die „ausgezeichneten und historischen Beziehungen" zwischen den beiden Ländern und äußerte die Hoffnung, dass diese Beziehungen in den kommenden Tagen mit Erdoğans Wiederwahl weiter wachsen.

Der somalische Präsident Mohamed Abdullahi Farmajo gratulierte Erdoğan in einer Erklärung auf Twitter. In dieser betonte er, dass die Türkei ein wertvoller Partner des Landes sei.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen