Brics-Gipfel: Erdoğan und Putin sprechen über Syrien-Konflikt

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht 26.07.2018 11:20
Aktualisiert 26.07.2018 11:23
Brics-Gipfel: Erdoğan und Putin sprechen über Syrien-Konflikt

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan will am Donnerstag am Rande des Brics-Gipfels in Johannesburg mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin über den Syrien-Konflikt sprechen.

Dabei solle insbesondere die Lage in der umkämpften südlichen Provinz Daraa zur Sprache kommen, sagte Erdoğan am Mittwoch vor seinem Abflug zu dem Gipfel der führenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (Brics).

Russland, der Iran und die Türkei hatten vergangenes Jahr eine Waffenruhe für die Oppositionsgebiete in Daraa vereinbart. Im Juni starteten die Truppen des syrischen Regimeführers Baschar al-Assad aber mit russischer Luftunterstützung eine Offensive auf die Provinz, in deren Zuge sie den Großteil der Oppositionsgebiete unter ihre Kontrolle brachten:

Erdoğan nimmt diese Woche erstmals als Gast an einem Brics-Gipfel teil.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen