Seehofer: Zuwanderung hat starke Spuren in Deutschland hinterlassen

REUTERS
BERLIN
Veröffentlicht 02.09.2018 11:09
EPA

Die Flüchtlingspolitik und die Zuwanderung von Migranten haben nach Einschätzung von CSU-Chef Horst Seehofer starke Spuren im gesellschaftlichen Klima in Deutschland hinterlassen.

"Das Land hat sich ein Stück weit verändert", sagte er zu "Bild am Sonntag" laut Vorabbericht. "Die Toleranzgrenzen sinken, die Debatten werden hitziger. Die Ängste und Sorgen der Bevölkerung bei der Migrationsfrage haben zugenommen. Das Thema spaltet und polarisiert die Gesellschaft in unserem Land."

Der Bundesinnenminister glaubt, dass Deutschland und Europa weiter mit Hochdruck nach einer gemeinsamen Lösung in der Flüchtlingsfrage suchen müssen.

"Die Herausforderung der Migration wird uns noch viele Jahre beschäftigen. Zwar sind die Zahlen von Zuwanderung zurückgegangen, doch der Migrationsdruck hält an. Wir brauchen deshalb dringend eine europäische Lösung, von der wir leider immer noch weit entfernt sind."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen