Kalın nach Vierer-Treffen: Alle Parteien fordern politische Lösung für Idlib-Konflikt

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Alle Parteien seien sich einig, dass der Konflikt in Idlib eine politische Lösung brauche, sagte der Präsidentensprecher Ibrahim Kalın am Freitag in Istanbul.

Im Anschluss an das Vierer-Treffen mit Vertretern aus der Türkei, Frankreich, Deutschland und Russland erklärte Kalın, dass Luftangriffe gegen die bereits vom Krieg zerstörte Stadt völlig inakzeptabel seien. „Präsident Erdoğans Besuch in Sotschi ist von entscheidender Bedeutung", fügte er hinzu.

Nun wird auf die Bekanntgabe des Zeitpunkts für ein weiteres Zusammenkommen gewartet.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat bereits am 9. September angekündigt, dass nach dem Vertreter-Treffen ein Gipfeltreffen der Spitzenpolitiker folgen werden. Die aktuelle Situation in Idlib soll die Agenda bestimmen. Erdoğan hatte zuvor wiederholt unterstrichen, dass die Türkei weiterhin mit Entschlossenheit alle diplomatischen Wege für eine friedliche Übereinkunft nutze.

Die Türkei werde die Situation weder von der „Seitenlinie aus beobachten" , noch sich auf Spielereien mit den „Regime-Interessen" einlassen, warnte der Präsident. Der „Geist des Astana-Prozesses" bedürfe einer „nachhaltigen politischen Lösung".

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen