Erdoğan trifft in New York auf Abe und Rohani

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 25.09.2018 17:22
AA

Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich am Montag am Rande der UN-Generalversammlung mit den Staatschefs von Japan, Shinzo Abe, und dem Iran, Hassan Rohani, in New York getroffen.

Beide Treffen fanden einen Tag vor Erdoğans geplanter Ansprache bei der 73. Sitzung der UN-Generalversammlung unter Ausschluss der Presse statt.

Bei den Treffen nahmen auch Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu, Verteidigungsminister Hulusi Akar, Gesundheitsminister Fahrettin Koca sowie Industrie- und Technologieminister Mustafa Varank teil.

Nach der Sitzung mit Rohani hat das iranische Präsidialamt in einer Erklärung bekannt gegeben, dass es keine Hindernisse in der Zusammenarbeit beider Länder gebe.

Rohani sei im Rahmen der Dreier-Gipfel zu Syrien – insbesondere in Idlib - zu jeglicher Zusammenarbeit bereit.

Bezüglich des verheerenden Anschlags auf eine Militärparade im Iran und der Solidaritätsbekundung der Türkei sagte Rohani laut Erklärung, dass man in schweren Zeiten immer zusammengestanden habe. Der Angriff zeige, dass man entschlossener gegen den Terror ankämpfen müsse.

Am Dienstag sind weitere Treffen mit den Regierungschefs von Griechenland, Mosambik, Slowenien und Venezuela geplant.

Der Präsident wird sich bis Mittwoch in New York aufhalten. Am Donnerstag geht es dann weiter mit dem offiziellen Staatsbesuch in Deutschland.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen