Maas zu US-Kongresswahl: Verhältnis zu USA neu ausrichten

DPA
BERLIN
Veröffentlicht
EPA

Bundesaußenminister Heiko Maas erwartet keine Kurskorrekturen von US-Präsident Donald Trump nach den Kongresswahlen und sieht die Zeit für ein neues Verhältnis zwischen Europa und den USA gekommen.

«Die USA bleiben unser wichtigster Partner außerhalb Europas», sagte der SPD-Politiker der «Passauer Neuen Presse».

«Aber: Wir müssen unser Verhältnis mit den Vereinigten Staaten neu vermessen und ausrichten.»

Trumps Politik des «America first» habe dazu geführt, dass sich Washington aus internationalen Verträgen zurückziehe.

«Die einzig richtige Antwort darauf sei «Europe united.»

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen