Umfrage: AfD verliert in der Wählergunst

AFP
BERLIN
Veröffentlicht 07.04.2019 12:30
AFP

Die AfD ist einer Umfrage zufolge in der Wählergunst auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen.

Dem "Sonntagstrend" für die "Bild am Sonntag" zufolge erreicht sie noch 12 Prozent, das ist der schlechteste Wert seit März 2018. Die Unionsparteien gewinnen einen Punkt hinzu und kommen auf 31 Prozent. Die SPD kann laut der Umfrage ebenfalls einen Prozentpunkt gutmachen und liegt bei 17 Prozent.

Stärker als die Sozialdemokraten sind immer noch die Grünen mit 18 Prozent. Die Linke bleibt stabil bei neun Prozent, die FDP verliert leicht und kommt auf acht Prozent.

Für die Erhebung fragte das Meinungsforschungsinstitut Emnid für die "Bild am Sonntag" vom 28. März bis zum 3. April 2355 Menschen, welche Partei sie wählen würden, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen