Edirne: Jüdische Gemeinde plant ‘Iftar‘ für 1000 Personen

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht
Edirne: Jüdische Gemeinde plant ‘Iftar‘ für 1000 Personen

Das Oberrabineramt der Türkei und die Türkisch-Jüdische Gemeinde in Edirne planen am Donnerstag ein gemeinsames Fastenbrechen für 1000 Personen. Demnach soll der Iftar an der Straße der 'Großen Synagoge Edirne' (Büyük Sinagog) stattfinden.

Die Synagoge wurde letztes Jahr restauriert und gehört zu den größten ihrer Art in Europa. Das Motto für den gemeinsamen Iftar lautet „Brüderlichkeit bringt zusammen". Dabei wurden die Einladungen durch den Oberrabiner der Türkei Rav İsak Haleva und dem Präsident der Jüdischen Gemeinde İshak İbrahimzadeh unterzeichnet.

Nach dem gemeinsamen Iftar habe man die Möglichkeit, die Ausstellung in der Synagoge zum Thema „Die Çanakkale-Kriege und Juden des Osmanischen Reichs" zu besichtigen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen