Frankreichs Tourismus erleidet schweren Verlust

DPA
PARIS
Veröffentlicht 23.08.2016 10:49
Aktualisiert 23.08.2016 10:52
AFP

Frankreich wird heute eine erste Bilanz der Tourismus-Saison ziehen. Eine Serie von Terroranschlägen im vergangenen und im laufenden Jahr sorgte vor allem im Großraum Paris für Einbußen in der Branche.

Außenminister Jean-Marc Ayrault will erste Schätzungen für das ganze Land bekanntgeben. Auch der Tourismus-Ausschuss der Region Paris wird berichten, wie die Sommersaison bisher lief. Frankreich ist nach eigenen Angaben mit 84,5 Millionen ausländischen Besuchern Tourismus-Weltmeister.


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen