Sinop: „Glücklichste Provinz der Türkei“ erwartet Touristenboom

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 15.06.2017 19:21
Aktualisiert 15.06.2017 19:22
AA

Das Ramadan-Fest wird laut aktuellen Zahlen Tausende von Touristen in die Schwarzmeerprovinz Sinop ziehen, die zur „glücklichsten Provinz der Türkei" gewählt wurde.

Das „Türkische Statistikinstitut" (TÜIK) stufte in den Jahren 2014 und 2016 Sinop als landesweit glücklichste Stadt ein. Dass 100 Prozent der Hotelzimmer für die kommende Urlaubssaison komplett ausgebucht sind, wird als Grund dafür betrachtet, wieso die Einheimischen so glücklich sind.

Ein wunderschöner Naturhafen und verschiedene historische Denkmäler ziehen die Besucher nach Sinop, die für ihre unberührte Landschaft und ihr harmonisches Umfeld bekannt ist.

Das Zentrum von Sinop rühmt sich mit einer Statue von Diogenes, in Tribut an seine freie und Sonne-liebende Seele, die die Stadt über 2000 Jahre nach der Geburt des Philosophen immer noch durchdringt.

Präsident der Sinop Kultur- und Tourismus-Stiftung Cemalettin Kaya erklärte, dass Sinop eine der sichersten Städte der Türkei sei, was auch die Beliebtheit bei den Feriengästen zeige.

„Wir empfehlen jedem, der über die Ramadan-Feiertage kommen möchte, unbedingt eine Reservierung zu machen. Gäste, die keine Reservierung haben, werden es vor Ort sehr schwer haben, eine Unterkunft zu finden", sagte er.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen