Türkei: Zahl der Fluggäste im Jahr 2017 um 11 Prozent gestiegen

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht
Archivbild

Die Zahl der Passagiere, die durch türkische Flughäfen passierten, stieg 2017 um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies gab das Verkehrsministerium am Samstag bekannt.

Laut Daten, die von der Nachrichtenagentur Anadolu zusammengestellt wurden, fertigten die türkischen Flughäfen im vergangenen Jahr mehr als 193 Millionen Fluggäste ab.

Die Zahl der internationalen Passagiere stieg 2017 um 17 Prozent auf fast 83,5 Millionen Fluggäste an.

Im selben Zeitraum nahmen rund 109,6 Millionen Personen Inlandsflüge in Anspruch - dies einspricht einem Anstieg von fast 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Darüber hinaus verkehrten 1,5 Millionen Flugzeuge im gleichen Zeitraum an türkischen Flughäfen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von 3,2 Prozent.

Die meist genutzten Flughäfen in der Türkei waren 2017 die Istanbuler Flughäfen Atatürk und Sabiha Gökçen. Im letzten Jahr hatte der Flughafen Atatürk 63,7 Millionen Passagiere, während im Sabiha Gökçen mehr als 31 Millionen Passagiere abgefertigt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen