Der 19. Mai: Der Atatürk-Gedenktag - Jugend- und Sporttag

ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 19.05.2016 16:53
Aktualisiert 19.05.2016 17:00
Der 19. Mai: Der Atatürk-Gedenktag - Jugend- und Sporttag

In der ganzen Nation wurde am Donnerstag der 19. Mai, der Atatürk-Gedenktag/ Jugend- und Sporttag, gefeiert. Der 19. Mai war außerdem der Beginn des türkischen Unabhängigkeitskriegs 1919.

Am 19. Mai 1919 kam Mustafa Kemal, später bekannt als Mustafa Kemal Atatürk, in die Schwarze Meer-Stadt Samsun, um einen Krieg zu organisieren, der die Reste des Osmanischen Reiches innerhalb von vier Jahren die Türkei formte.

Diesen nationalen Tag feiert die Türkei mit Sport und kulturellen Aktivitäten der Jugendlichen.

Der Sportminister Akif Çağatay Kılıç legte einen Kranz im Anıtkabir nieder, Atatürks Mausoleum in Ankara.

In seiner Gedenkbotschaft schrieb Kılıç: „Wir haben uns hier versammelt in der Anwesenheit des großen Mustafa Kemal Atatürk an dem 97. Jahrestag des 19. Mai. Der Unabhängigkeitskrieg, der an diesem Tag begann, hat bewiesen, dass unser Land nicht erobert werden kann."

Das Istanbuler Sportministerium feierte auch den Tag auf dem ikonischen Taksim-Platz der Stadt.

Eine Gruppe des Ministeriums hielt eine Schweigeminute, sang daraufhin die Nationalhymne und führte die traditionellen türkischen Volkstänze auf.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen