Erdoğan kündigt Beratungen mit Opposition über Todesstrafe an

DAILY SABAH MIT AGENTUREN
ISTANBUL
Veröffentlicht 17.07.2016 21:50
Aktualisiert 17.07.2016 21:53
dha

Nach dem gescheiterten Putschversuch hat Staatspräsident Erdoğan Beratungen mit der Opposition angekündigt.

Dabei soll es darum gehen, ob möglicherweise die Todesstrafe wieder eingeführt wird. Diese sollten bald erfolgen, sagte Erdoğan vor Anhängern im Istanbuler Stadtteil Üsküdar.

Ein Großteil der Bevölkerung ist für eine Einführung der Hinrichtung. Auch die Massen, die sich gegen den Putschversuch auf den Straßen befinden, rufen stetig: „Hinrichtung einführen!"

Schon bei vorherigen Reden hatte Erdoğan angekündigt, dass sich das Parlament mit dem Thema beschäftigen werde. Die Todesstrafe ist 2004 abgeschafft worden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen