Welt verurteilt Daesh-Attacke, zeigt Solidarität mit Türkei

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 21.08.2016 14:45
AFP

Weltmächte verurteilten den Terroranschlag aufs Schärfste, der am späten Samstagabend im Südosten der Türkei ausgeübt wurde, und bekräftigten ihre Solidarität mit der türkischen Regierung und ihrem Volk.

Der russische Präsident Wladimir Putin rief Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan an, um sein Beileid zum Anschlag auszudrücken.

Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Ankara verurteilte den tödlichen Angriff und versprach der Türkei gegen den Terrorismus beizustehen.

„Wir verurteilen den barbarischen Angriff der letzten Nacht auf unschuldige Zivilisten in Gaziantep. Wir stehen zu unserem Verbündeten, der Türkei, und verpflichten uns weiterhin gegen die gemeinsame Bedrohung des Terrorismus eng zusammen zu arbeiten", sagte die US-Botschaft in einer Erklärung.

UN-Sonderkoordinator für den Nahost-Friedensprozess Nikolaj E. Mladenow verurteilte auch die brutale Attacke auf seiner Twitter-Seite und sagte, dass die Bevölkerung und Regierung ihre Kräfte bündeln müsse, um den Terror zu bekämpfen.

„Die Regierung und das Volk von Pakistan sind zu tiefst bestürzt über die Nachricht vom jüngsten Terroranschlag in der Türkei, die die eine Hochzeitsfeier in der südöstlichen Provinz Gaziantep zum Ziel hatte. Berichten zufolge sollen mindestens 30 unschuldige Menschen ums Leben gekommen sein und mehr als 90 Personen wurden verletzt. Die Herzlosigkeit dieser Brutalität zeigt sich durch die Tatsache, dass eine Feier zu einer Trauer überging", sagte das pakistanische Außenministerium in einer Erklärung am frühen Sonntag.

„Pakistan verurteilt diesen abscheulichen Akt des Terrorismus aufs Schärfste. Wir sprechen unser tiefstes Beileid an das brüderliche Volk und der Regierung der Türkei aus. Unsere Gedanken und Gebete sind mit alle denen, die ihre Liebsten verloren haben. Wir beten auch für die rasche Genesung der Verwundeten."

„Dieser Angriff in Gaziantep folgt den jüngsten Terroranschlägen von Van, Bitlis und ELazığ. Wir haben keinen Zweifel, dass diejenigen, die den Frieden, die Stabilität und die Harmonie der Türkei stören wollen, niemals erfolgreich sein werden. Wir sind von fester Überzeugung, dass die brüderlichen Menschen der Türkei den Terrorismus mit starken Willen und unerschütterlicher Entschlossenheit besiegen werden", hieß es in der Erklärung.

Pakistan wiederholte auch ihre Verurteilung des Terrorismus in allen Formen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen