Selbstmordattentäter und zwei weitere Daesh-Terroristen in der Nähe der syrischen Grenze festgenommen

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 01.09.2016 16:56
Aktualisiert 01.09.2016 16:59
IHA

Türkische Sicherheitskräfte nahmen am Donnerstag den mutmaßlichen Selbstmordattentäter Talha Güneş und zwei weitere Terrorverdächtige in der südöstlichen Provinz Gaziantep fest.

Berichten zufolge nahm die Polizei Güneş fest, der als Chemiker und Bombenmacher der Terrororganisation gilt.

Die beiden anderen Terroristen waren Abdulmuttalip Demir, der von der Polizei gesucht wurde mit einer Belohnung von 600.000 türkischen Lira, und seine Frau Gamze Demir, beide Mitglieder der Daesh-Terrororganisation.

Die Polizei fand 20 Kilogramm TNT, eine Selbstmord-Weste, drei Handgranaten und eine Pistole während der Durchsuchung des Hauses des Verdächtigen.

Die Türkei hat seit Anfang 2016 die Einreise von 52.075 Menschen ins Land verhindert und Tausende von Daesh-Verdächtigen festgenommen. Seit 2011 hat die Türkei mehr als 3.290 ausländische Terroristen abgeschoben.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen