Gepanzertes Polizeifahrzeug kracht in Kleinbus - fünf Tote

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 21.06.2017 13:46
AA

Am Dienstag kollidierte in der südöstlichen Provinz Diyarbakır ein Polizeifahrzeug mit einem privaten Kleinbus. Bei dem Unfall kamen fünf Zivilisten ums Leben, fünf Polizisten wurden verletzt.

Das gepanzerte Polizeifahrzeug und ein Kleinbus kamen aus entgegengesetzten Richtungen, als sie im Bezirk Lice ineinander krachten.

Krankenwagen transportierten die Verwundeten unverzüglich in die nahe gelegenen Krankenhäuser.

In der letzten Zeit kam es des Öfteren zu Verkehrsunfällen in den südöstlichen Provinzen der Türkei.

Bereits am Montag prallten ein gepanzerter Kleinbus und ein ziviler Transporter im Lice Bezirk aufeinander, wobei zwei Menschen getötet und 18 weitere verletzt wurden. Unter den Verletzten befanden sich vier Polizeibeamte.

Ebenfalls in Lice, starb die 85-jährige Pakize Hazar, nachdem sie auf der Straße von einem gepanzerten Fahrzeug erfasst wurde.

Die Anwaltskammer in Diyarbakır, die eine Erklärung zu Hazars Tod veröffentlichte, sagte, dass gepanzerte Fahrzeuge seit September 2016 zum Tod von mindestens sieben Menschen in der Region geführt hätten.

Am 3. Mai fuhr ein Polizeibeamter mit einem gepanzerten Fahrzeug in ein Haus im Bezirk Silopi der Provinz Şırnak, erwischte zwei Kinder im Schlaf und tötete sie. Am 9. Mai wurde der Polizeibeamte verhaftet.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen