Ventilator für Straßentiere in Antalya

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 19.07.2017 17:14
DHA

Da in Antalya die Temperaturen im Sommer bis zu spürbaren 45°C ansteigen, haben die Behörden im Bezirk Konyaaltı ein neues Projekt ins Leben gerufen. Straßenkatzen und Straßenhunde sollen mit Ventilatoren und klarem Wasser vor der Hitze geschützt werden.

Die Hitze im Süden der Türkei beeinflusst nicht nur die Einwohner, sondern auch die dort lebenden Straßentiere. Durch das von der Stadt eingeführte Projekt, werden die in dem Gesundheits- und Rehabilitationszentrum in Konyaaltı untergebrachten Straßentiere mit Ventilatoren und klarem Wasser abgekühlt. Mithilfe des Wassers werden jede Stunde die Unterkünfte gewässert und gesäubert. Damit sie den Tag auch angenehm kühl verbringen können, sind auch zahlreiche Ventilator installiert.

Bürgermeister Muhittin Böcek gab bekannt, dass er selbst mit ansehen musste wie die Tiere unter der Hitze leiden, doch mit dem neuen Projekt erhofft er sich, möglich viele Tiere von den heißen Sommertagen zu schützen. Es sei ihm ebenso klar, dass nicht alle Tiere so viel Glück hätten, wie die in Konyaalti.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen