Bau von Mauer an der Grenze zum Iran begonnen

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
Die zuvor fertiggestellte Mauer an der türkisch-syrischen Grenze.

Am Dienstag begann in der Türkei der Bau einer Mauer an der Grenze zum Iran. Zuvor war bereits eine Mauer an der türkisch-syrischen Grenze fertiggestellt worden.

Wie das Gouvernement der östlichen Provinz Ağrı mitteilte, habe der Gouverneur Süleyman Elban die Arbeiten an der Mauer besichtigt.

Fotos zeigen Kräne, die zwei Meter breite Betonelemente entlang der Grenze platzieren. Die drei Meter hohe Mauer soll die Infiltration von PKK-, PYD-, YPG und Daesh-Terroristen sowie Schmugglern aus dem Nachbarland verhindern.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan hatte den Bau der 144 Kilometer langen Mauer Anfang Juni angekündigt.

Die sogenannte „Sicherheitsmauer" richtet sich an erster Stelle gegen die Terrororganisation PKK sowie gegen die PKK-nahe „Partei für ein Freies Leben in Kurdistan" (PJAK), die im Nordwesten des Iran Anschläge auf die iranischen Sicherheitskräfte und Behörden verübt.

Die Türkei hat bereits entlang der syrischen Grenze eine Mauer errichtet, um die illegale Einreise von Flüchtlingen und Terroristen aus dem Bürgerkriegsland zu verhindern.

Der ehemalige Verteidigungsminister Fikri Işık sagte im Juni, dass bisher 680 der insgesamt 828 Kilometer langen Strecke fertiggestellt worden sei, entlang derer die Mauer errichtet werden soll.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen