Mehr als 1000 Katzenliebhaber wollen beschlagnahmte Katzen adoptieren

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Rund 1000 Katzenliebhaber haben sich beworben, um die acht schottischen Katzen zu adoptieren, die am Donnerstag von den Flugbehörden in der Provinz Antalya beschlagnahmt wurden.

Den Berichten zufolge, haben die Zollbeamte vom Flughafen Antalya, Touristen aufgehalten, die versuchten, acht kleine Katzenbabys in das Land zu schmuggeln. Die Beamten übergaben die Katzen an ein Tierheim. In nur fünf Tagen hatten sich mehr als 1000 Menschen gemeldet, um die Katzen zu adoptieren.

Die Stellvertretende Vorsitzende des Tierrechtsvereins Damla Şahin sagte gegenüber den Medien, dass die Katzen diejenigen bekommen würden, die erst Spenden an das Tierheim überreichen würden.

Şahin erklärte, dass die Katzen mit Unterstützungen der Gemeinde, in einer Tierklinik versorgt werden würden, sie fügte hinzu: „Der Verein und ich wünschen uns sehr, dass die Menschen sich genauso um die Straßenkatzen sorgen, denn es gibt so viele Tiere draußen, die in Not sind."

Der Tierrechtsverein wird mit den Adoptierenden einen Vertrag abschließen, der besagt, dass die Kätzchen nicht an eine zweite Person verkauft werden dürfen und das Tier sterilisiert werden muss. Darüber hinaus wird der Verein mit den neuen Besitzern in Kontakt bleiben, um sicher zu stellen, dass die Katzen ordnungsgemäß betreut werden.

Die Zollbeamten am Flughafen von Antalya haben insgesamt 15 Katzen in Handgepäcken der ukrainischen Touristen gefunden. Sieben von ihnen starben an Sauerstoffmangel.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen