Weltmädchentag 2017 in Istanbul gefeiert

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Mädchen aller Altersstufen trafen sich am Mittwoch auf einer Veranstaltung zum Weltmädchentag 2017 in der türkischen Metropole Istanbul.

Der „Internationale Mädchentag" der auch Weltmädchentag genannt wird, ist ein von den Vereinten Nationen (UNO) initiierter Aktionstag. Er findet jährlich am 11. Oktober statt, um auf die globale Benachteiligung von Mädchen hinzuweisen.

Das Thema der diesjährigen Veranstaltung und anschließenden Konferenz hieß „Fähige Mädchen, Fähige Zukunft: Mädchen als Agenten des sozialen Wandels im 21. Jahrhundert". Auf der Veranstaltung ging es unter anderem um Karriere- und Bildungschancen sowie die Gewalt gegenüber das weibliche Geschlecht.

Die irakische Ärztin und Prinzessin Nesrin El-Hashemi betonte in ihrer Eröffnungsrede, dass sie trotz ihres hohen Titels viele Schwierigkeiten als Wissenschaftlerin erlebt habe.

Auch der türkische Schauspieler Murat Yıldırım und UNICEF-Sonderbotschafterin Tuba Büyüküstün nahmen an der Veranstaltung teil.

Die Konferenz endete mit einem Vortrag über die türkische Fußballspielerin, Trainerin und gleichzeitig auch ersten FIFA-Schiedsrichterin Lale Orta sowie die Turnerin Ayşe Begüm Onbaşı. Beide stehen für den sportlichen Erfolg und Aufstieg der Frauen in der Türkei.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen