Georgierin versucht im Koffer in die Türkei einzureisen

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht

Türkische Grenzpolizisten nahmen am Mittwoch eine Frau fest, die am Grenzübergang Sarp in einem Koffer in die Türkei einreisen wollte. Das Ganze hat sich in der nordöstlichen Provinz Artvin ereignet.

Laut einer schriftlichen Erklärung des Gouvernements von Artvin wurden Polizeieinheiten stutzig, als sie eine georgische Frau sahen, die ein ziemlich schwer wirkendes Gepäckstück hinter sich her zog.

(DHA Foto)

Bei der anschließenden Kontrolle fand die Polizei eine 22-jährige Frau, die in Embryostellung im Koffer lag. Die Frau wurde als T. L. Identifiziert, sie soll schon zuvor versucht haben in die Türkei einzureisen – jedoch auch da ohne Erfolg.

T.L. wurde daraufhin auf die Polizeiwache gebracht und von dort an die Zollbehörde übergeben.

Menschenschmuggel in übergroßen Koffern stellt an der türkisch-georgischen Grenze keinen Einzelfall da. In Vergangenheit gab es bereits mehrere ähnliche Vorfälle.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen