Schwere Unwetter in Ankara - Flut reißt Fahrzeuge mit

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 06.05.2018 16:55
Aktualisiert 07.05.2018 16:46
IHA

Starke Regenfälle und Gewitter haben in der türkischen Hauptstadt Ankara zu schweren Schäden geführt. Besonders hart traf es den Außenbezirk Mamak. Dort riss eine Flutwelle mehr als hundert Fahrzeuge mit sich, wie die Nachrichtenagentur DHA berichtete.

Mehrere Menschen seien verletzt und zahlreiche Läden beschädigt worden. Durch die Wucht des Wasserstroms wurde teilweise der Asphalt von den Straßen gerissen, wie auf Bildern zu sehen war.

Ankaras Bürgermeister Mustafa Tuna sagte in einer Erklärung, dass sechs Personen leicht verletzt worden seien. Nur der Bezirk Marmak sei von der Flut betroffen gewesen - die anderen Stadtteile seien nicht gefährdet.

Meteorologen rechnen mit weiteren starken Regenfällen in den nächsten Tagen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen