10 Daesh-Verdächtige im nordtürkischen Samsun festgenommen

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 08.05.2018 16:21
Aktualisiert 09.05.2018 12:03
AA Symbolbild

Zehn mutmaßliche Mitglieder der Terrororganisation Daesh sind am Dienstag in der nordtürkischen Provinz Samsun verhaftet worden.

Laut Polizeiangaben wurden zeitgleich Razzien an mehreren Orten durchgeführt. Die Verdächtigen, darunter neun Iraker, seien während der Razzien festgenommen worden.

Seit Gründung von Daesh im vom Krieg zerrütteten Syrien und Irak hat die Türkei mehr als 5.000 mutmaßliche Terroristen festgenommen und über 3.290 ausländische Terroristen aus 95 verschiedenen Ländern abgeschoben. Mindestens 38.269 Personen wurde die Einreise in die Türkei verweigert.

Da sich die Bedrohung für die Türkei durch Daesh-Terroristen aus dem angrenzenden Bürgerkriegsland Syrien in den letzten Jahren erhöht hat, führen die türkischen Sicherheitskräfte vermehrt landesweite Ermittlungen und Operationen gegen versteckte Daesh-Zellen durch, um präventiv gegen mögliche Anschläge vorzugehen und die Unterstützungskanäle für die Terrororganisation zu kappen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen