Endergebnis der Türkei-Wahl: Erdoğan holt rund 52,6 Prozent

DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 05.07.2018 10:50
Aktualisiert 05.07.2018 11:32
DHA

Zehn Tage nach den Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei hat die Wahlkommission das amtliche Endergebnis bekanntgegeben. Demnach gewann Recep Tayyip Erdoğan die Präsidentenwahl mit 52,59 Prozent der Stimmen, wie der Chef der Behörde, Sadi Güven, erklärte.

Der Kandidat der größten Oppositionspartei CHP belegte mit 30,64 Prozent den zweiten und der inhaftierte Kandidat der PKK-nahen HDP, Selahattin Demirtaş, mit 8,4 Prozent den dritten Platz. In Deutschland nach Angaben der Wahlkommission 64,8 Prozent der gültigen Stimmen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen