4 Tote und mindestens 20 verletzte Soldaten bei Explosion in Hakkari

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht
DHA

Bei einer Explosion auf einem Stützpunkt der türkischen Armee im Südosten des Landes sind 4 Soldaten gestorben und etwa 20 weitere verletzt worden.

Bei der Explosion im Anschluss an Artilleriefeuer handelte es sich nach Angaben des Verteidigungsministeriums vom Freitag um einen Unfall. Der Vorfall ereignete sich auf dem Stützpunkt Süngü Tepe in der Provinz Hakkari im Dreiländereck mit dem Iran und dem Irak.

Die verletzten Soldaten wurden in Krankenhäuser gebracht. Über ihren Zustand wurden keine Angaben gemacht. Nach den Vermissten wurden den Angaben zufolge gesucht. Die genaue Ursache der Explosion war zunächst unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet. Medien durften keine Fotos vom Unglücksort verbreiten

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen