EU: Deutschland soll mehr investieren

REUTERS
BRÜSSEL
Veröffentlicht 11.07.2017 14:58
AP

Zahlreiche EU-Länder fordern von wirtschaftsstarken Staaten höhere Investitionen. Das dürfte sich vor allem an Deutschland richten, dessen Wirtschaft laut Prognosen in diesem Jahr erneut um knapp zwei Prozent zulegen wird.

Die Bundesregierung steht wegen der Exportüberschüsse und der vergleichsweise niedrigen staatlichen Ausgaben seit langem international in der Kritik.

"Es würde der Wirtschaft der ganzen Euro-Zone helfen, wenn die Länder, die bereits ein starkes Wachstum haben, eine Expansion auf der Nachfrageseite zuließen - mit anderen Worten Löhne erhöhen oder Steuern senken", sagte der niederländische Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem am Montag vor Beratungen der Finanzminister in Brüssel.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen