Türkei: Inflationsrate im August bei 17,9 Prozent

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
EPA

Die Inflationsrate der Türkei ist im August dieses Jahres weiter gestiegen und liegt aktuell bei 17,9 Prozent. Im Vormonat lag die Rate bei 15,85 Prozent – dies entspricht einem Anstieg von 2,3 Prozent. Die Angaben beziehen sich auf die am Montag bekanntgegebenen Daten des türkischen Statistikinstituts (TurkStat).

Der Verbraucherpreisindex (VPI) stieg seit Dezember 2017 um 12,29 Prozent – und auf Jahresbasis um 12,61 Prozent.

Den größten Preisanstieg in dem selben Zeitraum gab es mit 27,13 Prozent in der Kategorie Transport, gefolgt von der Kategorie Möbel und Haushaltsgeräte (23,76 Prozent).

In der Kategorie Dienstleistungen und andere Güter erfolgte laut TurkStat einen Anstieg von 23,33 Prozent - bei Lebensmitteln 19,75 Prozent und Immobilien 16,30 Prozent.

Nach der Veröffentlichung des TurkStat-Berichts erklärte die Türkische Zentralbank (CBRT), dass die jüngsten Entwicklungen hinsichtlich der Inflationsaussichten auf erhebliche Risiken für die Preisstabilität hinwiesen.

„Die Zentralbank wird weiterhin alle ihr zur Verfügung stehenden Maßnahmen ergreifen, um die Preisstabilität zu stützen", hieß es. Man werde daher die Geldpolitik bei der am 13. September anstehenden Notenbanksitzung an die jüngste Entwicklung anpassen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen