Im Istanbuler Spielzeugmuseum trifft alt auf neu

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 08.06.2017 15:13
AA

Gegründet von Sunay Akın, wird im Spielzeugmuseum in Istanbul eine außergewöhnliche Veranstaltung stattfinden. Ausgehend von den beliebtesten Beispielen der Spielzeuge aus dem 17. Jahrhundert, trifft das Istanbuler Spielzeugmuseum auf neue Generationen, die die Spielzeuge neu interpretieren können.

Das ganze hört sich etwas skurril an. So kann Barbie das Haus verlassen, um ein Wissenschaftler zu werden, „das fliegende Automobil" kann ein James Bond Fahrzeug werden, das Plüschtier, das speziell für den 100. Jahrestag von Charlie Chaplin entworfen wurde, wird neu interpretiert und beginnt, Geschichten zu erzählen.

Studenten der „Bahçeşehir Universität für Wissenschaft und Technologie" werden Hunderte von Spielzeugen und Barbie Puppen, die eine wichtige Rolle im Leben von mehreren Generationen spielten, wieder Leben einhauchen.

Die Spielzeuge, von denen die meisten handgefertigt sind, wurden unter Verwendung moderner Technologien wie 3D-Modellierung und Gestaltung mit CNC-Geräten neu erstellt.

Fast 100 Jahre alte Spielsachen werden zum ersten Mal zusammen mit ihren neuen, von den Studenten entwickelten Versionen präsentiert.

Die Veranstaltung wird am Donnerstag im Istanbuler Spielzeugmuseum mit der Teilnahme von Sunay Akın eröffnet.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen