Neue Lauch-Art in Istanbul entdeckt

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
IHA

Im Rahmen des „Nationalen Biodiversitäts Inventar und Monitoring Projekts" (UBENIS) wurde eine neue Lauch-Art entdeckt, dessen Vorkommen regional auf Istanbul begrenzt ist. Sie bekam nun die wissenschaftliche Bezeichnung „Allium Istanbulense" zugesprochen. Damit steigt zugleich die Anzahl der in Istanbul beheimateten Lauch-Arten auf 54.

Weltweit gibt es etwa 940 Lauch-Arten (Allium), die auf unterschiedliche Sektionen aufgeteilt sind. Ihre größte Ausbreitung finden die Lauch-Arten im Mittelmeerraum, im Orient sowie von Turkestan bis Nepal. In der Türkei wachsen bis zu 200 verschiedene Lauch-Arten auf natürliche Weise – in Waldgebieten genauso wie auch in Sanddünen.

Kulturgeschichtlich war die Lauch-Pflanze zu verschiedenen Epochen von religiöser und heilkundlicher Bedeutung. Im Abendland diente sie als Schutz gegen Unglück und Wunden, für die alten Ägypter galt sie als heilig – und Homer beschreibt wie Odysseus damit sogar den Zauberkünsten den Kirke widerstehen konnte.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen