Trumps Anwalt bestätigt 130.000 Dollar-Zahlung an Pornodarstellerin

AFP
WASHINGTON, D.C.
Veröffentlicht
AFP

Im Zusammenhang mit einem Bericht über eine angebliche Affäre von US-Präsident Donald Trump mit einer Pornodarstellerin hat dessen Anwalt eine Zahlung von 130.000 Dollar aus eigener Tasche bestätigt.

Der Anwalt Michael Cohen erklärte am Dienstag in einer Mitteilung an die Zeitung "New York Times", dass ihm die Zahlung an Stephanie Clifford nicht erstattet worden sei.

Warum er das Geld zahlte, teilte er der Zeitung zufolge nicht mit.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen