Türkei: Für 18 Millionen Schüler läuten wieder die Schulglocken

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 09.09.2019 11:11
Aktualisiert 10.09.2019 10:52
IHA

In der Türkei enden heute für mehr als 18 Millionen Schüler und über eine Million Lehrer die Sommerferien.

Die nächste Verschnaufpause gibt es erst wieder in den Herbstferien zwischen dem 18. und 22. November. Die Halbjahresferien beginnen am 20. Januar 2020 und laufen dann bis Anfang Februar.

In den Hochschulen endet das Semester bereits am 17. Januar und startet dann wieder am 3. Februar.

Anlässlich des Schulbeginns wünschte Präsident Recep Tayyip Erdoğan allen Schülern und Lehrern viel Erfolg und betonte die Bedeutung der Bildung für die Entwicklung eines Landes. Bildung sei für die Türkei schon immer eine Priorität gewesen. Das Land werde weiterhin mit Reformen die Qualität des Bildungssektors erhöhen.

Im Mai 2019 waren die 13-wöchigen Sommerferien auf 11 Wochen verkürzt worden, um die Effizienz des Schulwesens zu steigern.

Laut Bildungsminister Ziya Selçuk gehört die Türkei zu den Ländern mit den längsten Sommerferien, was die Wahrscheinlichkeit erhöhe, dass Schüler das Gelernte schneller vergessen.

In den Ferien sollen zudem Bildungsprogramme in den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Kunst und Sport angeboten werden, um die Schüler in den schulfreien Tagen sinnvoll zu beschäftigen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen