Schweden: Türkin zur „Heldin des Jahres“ gekürt

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 12.12.2017 14:10
Aktualisiert 12.12.2017 14:11
AA

Eine 63-jährige Mutter von sieben Kindern wurde am Montag von der schwedischen Zeitung „Aftonbladet" zur „Heldin des Jahres" 2017 gekürt.

In der Kategorie „führendes Licht" erhielt die türkischstämmige Fatma İpek Alcı die meisten Stimmen und somit auch den Helden-Preis.

Alcı, die vor 30 Jahren nach Schweden zog, sagte der Nachrichtenagentur Anadolu, sie habe in ihrer Nachbarschaft eine „Sicherheitsvereinigung" mit türkischen Frauen mittleren Alters gegründet, um die Sicherheit in ihrer Gemeinde zu gewährleisten.

„Mit mehr als 20 Mitgliedern des Vereins sorgen wir für die Sicherheit des Viertels Fittja, indem wir freitags und samstags Nachtwanderungen unternehmen."

Zudem hätten es die Frauen geschafft, Jugendliche daran zu hindern, in lokalen Märkten finanzielle Schäden anzurichten.

„Ich habe diesen Preis im Namen der türkischen Frauen erhalten", betonte die siebenfache Mutter.

Bei der Preisverleihung der „Schwedischen Helden 2017" in der Hauptstadt Stockholm waren viele Regierungsmitglieder, Künstler und Sportler anwesend.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen